Freude am Lesen und Vorlesen wecken, Zuhören lernen, die Bibliothek kennen lernen, soziale Kompetenzen fördern, das sind die Ziele des Projektes „Lesefreundschaft“, das im heurigen Schuljahr wieder erfolgreich in der Schulbibliothek der NMS Dobersberg durchgeführt wurde.

Dabei kamen die Kindergartenkinder mehrere Monate lang einmal pro Woche in die Schulbibliothek, wo ihnen die Kinder der 3. Klasse der NMS mit ihrer Deutschlehrerin Anita Fröhlich aus pädagogisch wertvollen, altersentsprechenden Kinder- und Bilderbüchern vorlasen. Jedes Schulkind hatte dabei seine fixen Lesefreunde, wodurch sich die Kinder auch persönlich sehr gut kennen lernen konnten. „Unsere Kinder haben sich jede Woche sehr auf die Besuche in der Bibliothek gefreut, es war auch heuer wieder eine gelungene Zusammenarbeit“, erklärt Kindergartenleiterin Karin Weislein. Die Abschlussveranstaltung fand im Kindergarten statt, was allen Beteiligten großen Spaß machte und in manchem Schüler Erinnerungen weckte. „Wir werden dieses wertvolle Projekt, das für beide Seiten ein großer Gewinn ist, auch im nächsten Schuljahr fortsetzen, da es nicht nur zur Leseförderung, sondern auch zu einem respektvollen Miteinander beiträgt“, erklärt Dir. Gerald Löffler.